www.uwg-schmallenberg.de - Informationen aus dem Internet

16.10.2003
Ca. 1/2 Jahr nach den Bauarbeiten sieht der Kirchturm St. Alexander in Schmallenberg durch sein Gerüst etwas klobig aus.


16.03.2003
Der Kirchturm ist eingerüstet. Die Arbeiten können beginnen.

Kirchturm St. Alexander Schmallenberg - es geht weiter!
Informationsveranstaltung des Kirchenvorstandes St. Alexander Schmallenberg am 14.02.2003
15.Febr 2003, Bericht von Günter Schütte

Einrüstung des Turmes
Wie die Gremien der Katholischen Kirchengemeinde St. Alexander Schmallenberg  (Kirchenvorstand und Pfarrgemeinderat) in einer Informationsveranstaltung am Valentinstag, 14.02.2003, mitgeteilt haben, wird noch im Monat Februar mit der Einrüstung des Turmes (Gerüstaufbau) begonnen.

Das ist vorgesehen
Damit die gesamten Arbeiten  (Aufbau der Steinfassade am Kirchturm) noch dieses Jahr beendet werden können, setzt der Zeitplan enge Grenzen. Zunächst  müssen alle vorbereitenden Arbeiten am Turm, an Fenstern usw.  fertiggestellt sein, bevor die Steine  aus belgischer Grauwacke in einem Zug angebracht werden können.
Da in diesem Bauverfahren die Steine direkt am Betonturm  anliegen werden, kommt der Zusammensetzung des Mörtels höchste Bedeutung zu, um ein Eindringen von Feuchtigkeit in das Mauerwerk zu verhindern. 
Sachverständige werden dazu die Mörtelmischung speziell vorgeben. Die Bauaufsicht hat die Firma Schriek und Rohrberg übernommen.

Auch das Kirchenschiff muss saniert werden
Doch nicht nur diese Arbeiten beschäftigen derzeit die Gremien der Kirchengemeinde. Vielmehr geht es auch um die Sanierungsarbeiten am Kirchenschiff, sowohl innen als auch außen. Ebenfalls sind Überlegungen zur Umgestaltung des Innenraumes der Kirche (Kirchenschiff) angestellt worden.

Unterstützung ist erforderlich
Doch alles  kostet Geld, viel Geld.  Ohne eine breite und finanzielle Unterstützung der Gemeinde werden diese Aufgaben nicht lösbar sein.
Was getan werden kann, dass wollte man von Seiten der Kirchengemeinde mit Vertretern  von Vereinen und Politik  zunächst einmal  ganz allgemein ausloten. 
Erste Ansätze und Vorschläge  wurden aus der Versammlung vorgetragen. 
Die Kirchenverantwortlichen sind nicht um ihre Aufgabe zu beneiden, viel Arbeit und Überzeugungskraft steht noch bevor.
 


Informationsveranstaltung des Kirchenvorstandes St. Alexander Schmallenberg
am 13.05.2002 zum Stand Kirchturmbau


13.Mai 2002, Bericht von Günter Schütte

Vorstellung der bisherigen Tätigkeit des neuen Kirchenvorstandes in Sachen Kirchturmbau durch Herrn Pfarrer Beule und KV-Mitglied, Herrn Czogalla, u.a. vor ca. 60 Zuhörern.
 

Ausschreibung der Fassade des Kirchturms:

a)  Steinfassade mit Hinterlüftung  -   Mehrkosten von ca. 150.000 €  beim günstigsten Angebot
- Finanzierung für die Kirchengemeinde damit nicht gegeben
- weitere öffentliche Mittel als zugesagt sind nicht mehr zu erwarten

b)  Alternativlösung - Steine direkt an der Betonwand verfugt - Kosten ca.  813.000 €
- Auftreten von Form- und Fristfehlern in der Ausschreibung 
- Maßnahmen nicht mehr vollständig in 2002 auszuführen, damit Baustelle über Winter mit Risiken und zusätzlichen Mehrkosten
- keine Übernahme der Haftung bei dieser Bauweise durch Architekt
 

Beschluss des Kirchenvorstandes wegen der Probleme mit Ausschreibung, Kosten und Haftung:

Aufhebung der gesamten Ausschreibung, aber dennoch Festhalten an der Natursteinfassade.

Weitere Beschlüsse:  Der Ring im Bereich der  Turmspitze wird wieder entfernt
                                 Auf die Figuren an den Turmecken wird verzichtet, jedoch Alternativen werden geprüft.
 

Aussagen zum Feinkonzept der weiteren Baumaßnahmen:

Fensterentwürfe für die drei Fensterzonen (oberer Turm, unterer Turm und sog.“ Paradies“) liegen vor und lassen interessante und besinnliche Aspekte für den Innenraum erwarten. Grundfarbtendenz : blau

Turmbekrönung : Einbringen der Grundsymbole der kath. Kirche Kreuz-Weltkugel-Hahn, Entwürfe noch nicht abschließend festgelegt.

Turmuhr: muss in Größe und Farbgestaltung zum Mauerwerk passen, schlichte Ausführung vorgesehen, Muster noch zu begutachten, noch keine Festlegung. 

Für Böden und Innenraum-Einrichtung liegen ebenfalls Vorschläge vor, die aber noch weiter beraten werden müssen.

Gegebenenfalls Beschaffung einer 5. (kleinen) Glocke zur Vervollständigung der Harmonie des bisherigen Geläuts.
(Glockenläuten zum Herunterladen...)

Farbgebung Turminnenraum:  angedacht ist helles Blau

Beleuchtungskonzept Turminnenraum: neuartige Innenbeleuchtung, die stufenweise den Raum erhellt, Einmaligkeit dieses Raumes dadurch besonders hervorgehoben. Bisherige Turmbeleuchtung mit Strahlern von außen entfällt künftig.

Verbindungsgang zwischen Turm und Kirche:  in Glas und Metall 

Innenhof  zwischen Turm und Kirche: mit Gitter abgetrennt und in der Mitte eine Stehle mit alter Turmkrönung
 

Kostenfrage:

Zur Zeit sind etwa 920.000 €  ausgegeben, damit etwa  44.000 € über dem Planansatz.  Es fehlen noch die Kosten der Steinfassade des Turmes und die sonstigen  Maßnahmen zum Feinkonzept.

Fazit: bei den veranschlagten Kosten von rd. 1,8 Mio. €  wird es nicht bleiben.
Bevor deshalb weitere Maßnahmen zur Fassadenplanung oder Alternativplanungen neu aufgegriffen werden, sollen alle Risiken technischer und finanzieller Art sorgfältig hinterfragt werden.


Infos ohne Gewähr, UWG Schmallenberg, 16.11.2001

Richtfest St. Alexander, Schmallenberg am 16. Nov. 2001
Glockenläuten am 23. Dez. 2001



Fotos: Gilbert Förtsch
 

23.12.2001
Glockenläuten vom Schmallenberger Kirchturm
Heute, am 23.12. gegen 15.30 Uhr erklangen nach mehr 4 Jahren zum ersten Mal wieder die Glocken. Wenn Sie die mp3-Datei runterladen, können 2 Minuten anhören.
MP3-Datei (350 kB)...

16.11.2001
Mit den letzten Sonnenstrahlen wurde in Schmallenberg Richtfest gehalten. Die Gocken sollen zu Weihnachten läuten.
 
 

Die Fotos können durch anklicken vergrößert dargestellt werden




Für Großbild bitte anklicken


Die 1. Glocke wird hochgezogen  Pfarrer Beule hielt die Festansprache. Er hofft, dass Weihnachten die Glocken läuten werden.



Mehr Informationen zum Kirchturm und die Entscheidung im Rat (Stand: 22.6.2001)

Mehr Informationen zur Grundsteinlegung (Stand: 1.5.2001)


Infos ohne Gewähr, UWG Schmallenberg, 16.11.2001