www.uwg-schmallenberg.de - Informationen aus dem Internet
Pressebericht

23. Sept. 2003.
10 Jahre UWG Schmallenberg e. V.

Am 24. September 2003 jährt sich zum zehnten Male der Gründungstag der UWG Schmallenberg e.V., einem Verein, der sich seither als Alternative zu den etablierten Parteien versteht. Aus dem politischen Spektrum der Stadt Schmallenberg ist die UWG deshalb nicht mehr wegzudenken. Die UWG ist politisch reifer geworden, überzeugt durch Fachkompetenz und scheut nicht das offene und kritische Wort in der Diskussion.

Vor zehn Jahren galt es, vor Ort die eingefahrenen politischen Strukturen und die Parteienüberheblichkeit zu beenden. Bürgerinnen und Bürger unterstützten dazu die UWG mit breiter Zustimmung bei der erstmaligen Wahl.
Die Folge war aber auch, dass die UWG und ihre Vertreter über Jahre hinweg vielen Anfeindungen ausgesetzt waren, was manchem stark zusetzte und die Schattenseiten der Politik überdeutlich machte.
Mit dem unerwarteten Erfolg der UWG erwachten die großen Parteien und entdeckten den Bürger wieder einmal aufs Neue.
Die UWG beobachtet das mit Aufmerksamkeit, weil zu große Mehrheiten schnell die wirklichen Bedürfnisse und Wünsche der Menschen aus den Augen verlieren können. Das darf in unserer Stadt nicht noch einmal geschehen.
Die UWG hat sich bis heute behauptet und stellt im Rat eine politische Fraktion, die neue Ideen einbringt und sich nicht scheut vorschnelle Beschlussvorschläge kritisch zu hinterfragen. Ohne sie wäre die Stadtpolitik an Ideen ärmer und das Interesse an der Kommunalpolitik noch gerin-ger. Darauf ist die UWG stolz!
Die UWG plant daher, diese 10 Jahre politische Tätigkeit im Rahmen einer kleinen Feier mit allen Mitgliedern Revue passieren zu lassen. Außerdem erscheint in Kürze eine neue Ausgabe unseres „UWG-direkt“.

Günter Schütte, Pressesprecher der UWG-Fraktion


Angaben ohne Gewähr, UWG Schmallenberg, 23.09.2003